Change

nachhaltige Veränderung

Agile Veränderungsprozesse variieren an Komplexität und gestalten sich je nach Rahmenbedingungen, Unternehmenskultur und Größe der Organisationseinheit höchst unterschiedlich. Jeder Changeprozess ist eine Maßanfertigung und erfordert ein eigenes Vorgehen.

Erfahrungsgemäß haben sich – neben der inhaltlichen Ebene – diese Leitfragen bewährt:

  1. Ist die angestrebte Veränderung Chefsache? Kann wirklich top-down gearbeitet werden? Sehen sich die Entscheider als „mit von der Change-Partie“? Wie kann diese Glaubwürdigkeit in (großen) Organisationen publik gemacht werden?
  2. Inwieweit existiert bereits ein gemeinsames Verständnis von Entwicklung und Veränderung und wer hierin welche Rolle einnimmt?
  3. Wie zugänglich ist die Organisation für Interventionen und punktuelle Irritation? Wie bereit sind die Beteiligten, sich auf ungewohntes Terrain einzulassen? Welche stabilisierenden Kräfte können aktiviert und gestärkt werden?
  4. Worin besteht das Erhaltenswerte im Veränderungsprozess? Was braucht die Organisation, um Altes würdevoll zu verabschieden, damit Neues entstehen angenommen werden bzw. entstehen kann?

Anlässe können sein:

  1. Änderung der Rahmenbedingungen wie z.B. Gesellschafterwechsel
  2. Restrukturierung
  3. Strategische Neuorientierung
  4. Effizienz-/Optimierungsprojekte