infosyon

Experimentierworkshop – Aufstellungsarbeit mit Veränderungsprofis und Studierenden der Uni Bremen am 11.02.2016

Diese Workshops bieten eine interessante Möglichkeit, innovative Settings zu erleben und kollegial zu diskutieren.

Aus terminlichen Gründen werde ich dieses Mal nicht dabei sein können, wünsche gleichwohl allen Beteiligten einen anregenden Tag!

Gastgeber wird wieder Prof. Dr. Georg Müller-Christ (infosyon) sein. Die infosyon-Forschungsgruppe verfolgt das Ziel, die Methode der Systemaufstellung für Theorie und Praxis zu öffnen und wissenschaftlich zu untermauern. Begleitet wird die Arbeit vom Forschungsverbund von Prof. Dr. Georg Müller-Christ (Universität Bremen), Jürgen Rippel (Hochschule Ansbach), und Ursula Kopp (Wirtschaftsuniversität Wien).

Anmeldungen bei Prof. Dr. Georg Müller-Christ: gmc@uni-bremen.de

http://infosyon.com/fileadmin/user_upload/dokumente/Forschung/Experimentier-WS_Feb._2016.pdf

 

 

3 Responses

  1. Systemaufstellungen sind ein kreatives Instrument, um Wissenschaft, Berater/innen und Praxis miteinander zu verbinden. Es ist die Raumsprache, die aller gleichermaßen verstehen und so komplexe Zusammenhänge sehr schnell verständlich machen können. Ich sehe hier ein großes Potenzial auch für das Beratungs- und Coachinggeschäft.

  2. Katja Vittinghoff

    Wie ich höre, war auch dieser Workshop wieder sehr lebendig und innovativ. Ich freue mich schon auf den nächsten.
    Und, gerne besuche ich Euch auch als Gast in Eurer Fortbildung „Organisations- und Managementaufstellungen“ am 29. April 2016 zum Thema „Theorie U – Wie kommt das Neue in die Welt?“.

Leave a Reply